Samstag, 9. Dezember 2017

Rapid - Mattersburg 2:2 (0:0)

Bundesliga, 19. Runde, 9.12.2017
Weststadion, 14.400

Solche Rapidspiele zermürben. Rapid spielt und spielt, aber trifft nicht ins Tor. Das geht jetzt schon lange so und more of the same scheint nicht die taugliche Abhilfe zu sein. Prosenik bekommt nur hie und da Minuten zu spielen und rechtfertigte seine Einwechslung diesmal wenige Augenblicke später mit dem Ausgleichstor. Zuvor hatten ein Joelinton-Weitschuss den Anschlusstreffer gebracht nachdem die Mattersburger in kurzer Folge zweimal getroffen hatten während Rapid am laufenden Band an sich selbst scheiterte. Unzufriedenheit.
Steffen Hofmann wird weiter de facto nur als Trainingsgast behandelt, der bei Spielen auf der Tribüne sitzen darf.
In der Pause wurde vom Block West eine Spende von 65.000 € dem Kinderhospiz Netz übergeben. Die Rekordsumme wurde trotz weniger Heimspielen durch fehlenden Europacup vom Block West in den letzten Wochen für den karitativen Zweck gesammelt.
Bereits vorige Woche hat die Statue des Mr. Rapid Dionys Schönecker einen neuen Standort vor dem Block West bekommen.
Im Weststadion waren laut offizieller Angabe mehr Zuschauerinnen und Zuschauer als beim letzten Heimspiel, es sah aber leerer aus.